Gronau (Leine), Kath. Friedhof

Deutschland
Gesamtbelegung: 40
52°4'59.97''N;9°47'9.70''E
Auf dem katholischen St. Joseph-Friedhof sind - nach den uns vorliegenden Informationen - insgesamt 40 ausländische Kriegsgefangene und/oder Zwangsarbeiter - sowjetische, polnische und jugoslawische Staatsbürger - bestattet, die in der Munitionsfabrik Alfeld und in der Landwirtschaft arbeiten mussten und in Gronauer Krankenhäusern verstorben sind.
- Gräberfeld 1, rechts neben der Kapelle: 10 polnische und sowjetische ZwangsarbeiterInnen/Kriegsgefangene,
- Gräberfeld 2, im rückwärtigen Teil: 30 weitere osteuropäische ZwangsarbeiterInnen/Kriegsgefangene, davon 2 Bombenopfer aus Hildesheim sowie 1 Unbekannter.
zuletzt bearbeitet am 13.12.2016/Christian Christoph

🍪 Cookie Einstellungen

Erforderlich

Diese Cookies sind für den Betrieb der Webseite zwingend erforderlich. Hier werden bspw. Ihre Cookie Einstellungen gespeichert.

Statistik

Wir verwenden Google Statistik Cookies um zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren.