Graz/Steiermark

Österreich
Gesamtbelegung: 1648
47° 2'46.89"N; 15°25'20.39"E
Im nordwestlichen Teil des Zentralfriedhofes bildet der rund 7.000 Quadratmeter große Soldatenfriedhof des Zweiten Weltkrieges eine selbständige Einheit. Erreichbar ist das Gräberfeld zum einen durch den Zentralfriedhof zum anderen jedoch auch unmittelbar von der alten Poststraße aus.

Nach Abschluss von zahlreichen Graböffnungen, Identifizierungsarbeiten und zusätzlichen Zubettungen ruhen nun 1.648 Tote des Zweiten Weltkrieges auf dieser nach der Neugestaltung am 11. Oktober 1980 eingeweihten Anlage.

Im Rahmen des Ausbaus wurden neue Natursteinkreuze aus Hartserpentin versetzt und die Gräberflächen einheitlich mit Rasen eingesät.

Bereits bestehende Denkmäler für die Widerstandskämpfer und die Kriegstoten der Stadt Graz sowie ein Hochkreuz aus Stein mit "Corpus Christi" als Mittelpunkt des Friedhofes wurden in die Planung mit einbezogen.


Der Friedhof wurde zum 01.01.2005 in die Betreuung des Österreichischen Bundesministeriums für innere Angelegenheiten übergeben.