Gleichen - Rittmarshausen, Gemeinschaftsgrab hinter dem Kinderspielplatz

Deutschland
Gesamtbelegung: 16
51°28'43.1''N;10°06'11.2''E
Auf dem alten aufgelassenen Dorffriedhof - heute ein Kinderspielplatz - ruhen dahinter in einem Gemeinschaftsgrab - nach den uns vorliegenden Informationen - 16 Tote der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft.

Auf dem Gedenkstein stehen allerdings 21 Namen. Warum 5 Namen aus der Gräberliste von 1971 gestrichen wurden, ist nicht bekannt.

Es handelt sich um 8 Slowenen, 1 Slowaken, 4 "Volksdeutsche" aus dem ehem Jugoslawien sowie 7 Deutschstämmige mit unbekannter Staatsbürgerschaft, vermutlich auch aus dem ehem. Jugoslawien und Siebenbürgen. Als Berufsbezeichnung sind handwerkliche Berufe oder Landwirt/-arbeiter angegeben. 4 von ihnen waren Frauen. Vermutlich waren sie als Zwangsarbeiter in der Landwirtschaft eingesetzt. Sie starben in den Jahren 1940 - 1945 in Rittmarshausen. 13 von ihnen in den Jahren 1944 und März/April 1945. Wie sie zu Tode kamen, ist nicht bekannt.

Fotos: Volker Fleig 2014