Girninkai

Litauen

Wegbeschreibung

Die Anhöhe Girninkai im Bunokiskas Wald liegt auf dem Territorium des Rajons Siauliai. Von dem Dorf Kurtuvenai fährt man auf einer unbefestigten Landstraße in nördliche Richtung. Etwa nach 1,5 Kilometer vor der Siedlung Rimuciai geht ein Feldweg links ab. Dieser Weg kann bei trockener Witterung befahren werden. Etwa nach 2 Kilometern erreicht man den Girninkai-Berg auf dessen Anhöhe der Friedhof liegt.

Bei den Kämpfen um die Stadt Schaulen (Siauliai) im Jahr 1915 kam es zu hohen Verlusten auf beiden Seiten. Zahlreiche deutsche Soldatenfriedhöfe des Ersten Weltkrieges
auf dem Territorium des heutigen Rajons Siauliai sind als Mahnmale dieser Zeit erhalten geblieben. Der Friedhof Girninkai befindet sich auf einer ca. 180 Meter hohen Erhebung im Kurtuvenai Regionalpark. Wie viel Gefallenen hier im Jahr 1915 beigesetzt wurden ist leider nicht genau bekannt. In litauische Archivangaben geht man von einer Belegung mit etwa 100 Toten aus.

Der Friedhof ist nur über eine unbefestigte Straße zu erreichen. Allerdings entschädigt der beeindruckende Fernblick für die etwas anstrengende Anfahrt.
Jugendgruppen des Volksbundes haben zwischen den Jahren 1997 und 2000 mit Unterstützung der Verwaltung des Rajons Siauliai mehrere Einsätze auf der Kriegsgräberstätte durchgeführt.
Das Gelände wurde hergerichtet und ein Hochkreuz aus Holz aufgestellt. Der Friedhof wird heute von der Rajon-Verwaltung gepflegt.