Gera

Deutschland
Gesamtbelegung: 2
Auf dem Geraer Ostfriedhof ruhen 329 deutsche und 53 sowjetische Soldaten, 209 Bombenopfer und 729 Kriegsopfer verschiedener Nationalitäten. 1992 begann der Volksbund mit der Wiederherstellung der Gräberfelder der Soldaten, die in Geraer Lazaretten gestorben waren.

Am Volkstrauertag 1992 wurde dieser Friedhofsteil im Rahmen einer Gedenkveranstaltung der Öffentlichkeit übergeben. Im Jahr 1994 wurde die Anlage der Bombenopfer neu angelegt.

🍪 Cookie Einstellungen

Erforderlich

Diese Cookies sind für den Betrieb der Webseite zwingend erforderlich. Hier werden bspw. Ihre Cookie Einstellungen gespeichert.

Statistik

Wir verwenden Google Statistik Cookies um zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren.