Gartow, Kriegsgräberstätte

Deutschland
Gesamtbelegung: 55
53°00'49.0''N;11°27'20.7''E
Auf dieser Kriegsgräberstätte - das Gelände wurde 1944 ursprünglich als "Ehrenhain und Heldendenkmal" für die im Krieg gefallenen Soldaten aus Gartow hergerichtet und die Inschrift auf der Rückseite des Hochkreuzes weist noch darauf hin - ruhen nach den uns vorliegenden Informationen - insgesamt 65 Tote des Zweiten Weltkrieges und der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft.
Im Einzelnen:

-54 deutsche Soldaten, davon 6 Unbekannte. Die meisten von ihnen fielen während der Endkämpfe mit amerikanischen Verbänden um den Brückenkopf Lenzen/Elbe am 22./23. April 1945 an verschiedenen Orten im Raum Gartow - Gorleben oder wurden tot aus der Elbe oder später bei Baumaßnahmen geborgen und hier bestattet.

- Im Jahr 2011 wurden 2 unbekannte deutsche Soldaten, 4 polnische und 5 sowjetische Kriegsgefangene/Zwangsarbeiter aus verschiedenen Dörfern auf diese Kriegsgräberstätte umgebettet.

Fotos: Volker Fleig 2014