Gartow, Kriegsgräberstätte

Deutschland
Gesamtbelegung: 55
53°00'49.0''N;11°27'20.7''E
Auf dieser Kriegsgräberstätte - das Gelände wurde 1944 ursprünglich als "Ehrenhain und Heldendenkmal" für die im Krieg gefallenen Soldaten aus Gartow hergerichtet und die Inschrift auf der Rückseite des Hochkreuzes weist noch darauf hin - ruhen nach den uns vorliegenden Informationen - insgesamt 65 Tote des Zweiten Weltkrieges und der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft.
Im Einzelnen:

-54 deutsche Soldaten, davon 6 Unbekannte. Die meisten von ihnen fielen während der Endkämpfe mit amerikanischen Verbänden um den Brückenkopf Lenzen/Elbe am 22./23. April 1945 an verschiedenen Orten im Raum Gartow - Gorleben oder wurden tot aus der Elbe oder später bei Baumaßnahmen geborgen und hier bestattet.

- Im Jahr 2011 wurden 2 unbekannte deutsche Soldaten, 4 polnische und 5 sowjetische Kriegsgefangene/Zwangsarbeiter aus verschiedenen Dörfern auf diese Kriegsgräberstätte umgebettet.

Fotos: Volker Fleig 2014

🍪 Cookie Einstellungen

Erforderlich

Diese Cookies sind für den Betrieb der Webseite zwingend erforderlich. Hier werden bspw. Ihre Cookie Einstellungen gespeichert.

Statistik

Wir verwenden Google Statistik Cookies um zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren.