Fort Douglas

Zwischen Ende 1942 und 1946 wurden fast eine halbe Million Kriegsgefangene auf Transportschiffen in die Vereinigten Staaten gebracht. Auch während des I. Weltkrieges waren bereits Kriegsgefangene in den USA untergebracht.

Jedes Jahr am Volkstrauertag gedenken Vertreter der Generalkonsulate mit Kranzniederlegungen der in amerikanischer Kriegsgefangenschaft verstorbenen deutschen Soldaten.

In Fort Douglas (Utah) ruhen 20 Kriegstote des I. Weltkrieges und 20 Kriegstote des II. Weltkrieges.