Feldbach

Der Soldatenfriedhof befindet sich als selbständige Anlage unmittelbar neben dem Gemeindefriedhof Mühldorf in Feldbach.

Auf der ca. 5.000 Quadratmeter großen Anlage ruhen 1.646 deutsche Soldaten, 168 italienische Gefangene, eine unbekannte Anzahl russischer Kriegstoter aus dem Ersten Weltkrieg sowie 972 deutsche Tote des Zweiten Weltkrieges.

Mitte der Siebziger Jahre erfolgten Zubettungen und anschließend die Ausgestaltung des Friedhofes mit dem Versetzen von dauerhaften Naturgrabzeichen aus Serpentin sowie gärtnerischen und baulichen Arbeiten. Die Gräberfelder des Ersten und Zweiten Weltkrieges wurden hierbei in einer einheitlichen Rasenfläche zusammengefasst.

Inmitten der Anlage liegt ein kleiner Platz mit Hochkreuz und Aussagetafel.

Am 23. September 1978 wurde der Soldatenfriedhof eingeweiht.


Der Friedhof wurde zum 01.01.2005 in die Betreuung des Österreichischen Bundesministeriums für innere Angelegenheiten übergeben.

🍪 Cookie Einstellungen

Erforderlich

Diese Cookies sind für den Betrieb der Webseite zwingend erforderlich. Hier werden bspw. Ihre Cookie Einstellungen gespeichert.

Statistik

Wir verwenden Google Statistik Cookies um zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren.