Elkschne II

Lettland

Wegbeschreibung

Kreis Jekabpils, Gem. SelpilsMan fährt die Strasse Jekabpils-Sunākste. An der Abzweigung nach Selpils biegt man in Richtung des Hauses Elksņi (200 m) ab. Hinter dem Haus (ungefähr 100 m) befindet sich der Friedhof.

Friedhofsgröße: ca. 600 m²

Das Gräberfeld wird teilweise von einer Feldsteinmauer umgeben, mit einer Fichtenpflanzung auf der inneren Seite. Ein geschmiedetes Tor bildet den Eingang. Auf dem Gräberfeld gibt es 6 Reihen Einzelgräber mit Betonkreuzen, von denen 53 erhalten geblieben sind. In der Mitte des Gräberfeldes, dem Eingang gegenüber, steht das Feldsteindenkmal mit dem Text:
EHRENFRIEDHOF ELKSCHNE II 1914 - 1918 HIER RUHEN DEUTSCHE KRIEGER INF. RGT. 18 - 376 PION. BTL. 26 R. FUSSARTLR. 1
SIE ALLE STARBEN IN TREUER PFLICHTERFÜLLUNG FÜR IHR VATERLAND. EHRE IHREM ANDENKEN. 1935.
Auf dem Friedhof ruhen 61 deutsche Gefallene und 1 unbekannter russischer Soldat.

Der Friedhof Elkschne II wurde vom 24.06.2013 bis 07.07.2013 durch die Bundeswehr wieder hergerichtet. Die Namen der Toten liegen in der Bundesgeschäftsstelle vor.