Einbeck - Salzderhelden, Kriegsgräberstätte

Deutschland
Gesamtbelegung: 378
51°48'5.90''N; 9°55'24.82''E
Im südöstlichen Randgebiet der Stadt Einbeck, nahe der B 3 von Northeim nach Alfeld/Leine, liegt die Kriegsgräberstätte Salzderhelden.
Dort haben 375 deutsche Soldaten von Heer, Luftwaffe, Volkssturm und Wehrmachtsgefolge ihre letzte Ruhestätte erhalten. Sie sind überwiegend in den letzten Kriegstagen im April 1945 gefallen und wurden von Dorffriedhöfen und anderen Grabstellen aus den 8 südlichen Landkreisen des ehem. Reg. Bez. Hildesheim nach hier überführt und bestattet.
Der Soldatenfriedhof ist am Südhang des Leinetales terrassenförmig angelegt; in der Mitte steht ein großes Steinkreuz aus Blaubasalt. Am 14. Juni 1959 wurde er feierlich eingeweiht.

Fotos: Volker Fleig 2013