Eglaine, an der Kirche Lasu

Lettland
Gesamtbelegung: 106
55°57'25.69"N; 26°7'45.14"E

Wegbeschreibung

Rajon Daugavpils, Gem. Eglaine, an der Kirche Lasi Der Friedhof befindet sich 11 km westlich von Ilukste, an der linken Seite der Straße Ilukste - Subate (P 70), an der Kirche Lasu

Friedhofsgröße: 468 m²


Ein Teil des Friedhofes ist in das Gelände der Kirche aufgenommen und mit einem Zaun umfasst. Der Hauptteil ist vom übrigen Territorium mit einer frei wachsenden Hecke abgegrenzt.
Das Gräberfeld besteht aus zwei Teilen. Der erste Teil besteht aus acht großen Grabhügeln und der zweite aus einem Grabhügel. Das Territorium ist mit Gras bewachsen. Alle Kreuze sind erhalten. Im südlichen Teil des ersten, großen Gräberfeldes am Zaun befindet sich ein etwa 2,5 m hohes, aus großen Feldsteinen gemauertes Denkmal mit der Inschrift:
IN TREUE DEN GEFALLENEN KAMERADEN I BATTL. R.J. RGT. 259
Der Friedhof wurde 1996 durch den Volksbund wieder hergerichtet und wird heute durch die Gebietsverwaltung Ilukste gepflegt.
Hier befinden sich die Gräber von 106 deutschen Soldaten, die meisten von R.J.R.259 Unter den Toten: Hauptm. Hofrichter, Jnf. Rgt. 63, + 15.04.1917, Offz. Stv. L.Schiefer, R.Jnf.R. 259, + 02.10.1915. Leutn, Franz Lott, R.J.R 1, + 17.09.1915, Ob. Leutn. Herm. Lehners, R.J.R. 259 + 02.10.1915