Dormagen-Knechtsteden-Am Kloster

Deutschland
Gesamtbelegung: 157
51° 05' 57.98" N; 6° 45' 34.00" E
In den Abwehrkämpfen der Wintermonate 1944/45 verwundete deutsche Soldaten fanden im Kloster Knechtsteden, das als Lazarett eingerichtet war, Aufnahme und ärztliche Versorgung. Die Verstorbenen wurden im Garten neben dem Klosterfriedhof bestattet. Die Kriegsgräberstätte wurde am 27.10.1957 eingeweiht.

Auf dieser Kriegsgräberstätte ruhen 157 Kriegstote verschiedener Nationen des II. Weltkrieges.


151 Deutsche
1 ehem. sowjet. Union
5 Sonstige