Diepholz, Stadtfriedhof

Deutschland
Gesamtbelegung: 96
52°36'49.91''N;8°22'10.87''E
Auf diesem Friedhof ruhen - nach den uns vorliegenden Informationen - insgesamt 96 Tote des Zweiten Weltkrieges und der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft in 2 nebeneinander liegenden Grabfeldern in der linken vorderen Ecke hinter der Friedhofskapelle:

Im Einzelnen:
- Unmittelbar neben der Kapelle eine Grabreihe mit osteuropäischen ehemaligen Zwangsarbeitern/Kriegsgefangenen, die in den ersten Jahren nach Kriegsende in Diepholz als sog. "Displaced Persons" verstorben sind.

- In der linken vorderen Ecke an der Friedhofsbegrenzung etwa 80 deutsche Soldaten und zivile Bürger, die meisten von ihnen kamen bei mehreren Luftangriffen 1944/45 auf den Fliegerhorst Diepholz ums Leben.

Fotos: Volker Fleig 2012