Dannenberg - Lüggau, Ev.- luth. Friedhof

Deutschland
Gesamtbelegung: 226
53°06'45.5''N;11°04'24.5''E
Auf diesem Friedhof ruhen in 3 großen, hintereinanderliegenden Gräberfeldern rechts von der Kapelle - nach den uns vorliegenden Informationen - insgesamt 231 Tote beider Weltkriege.
Im Einzelnen:

Grabfeld 1:
- 6 russische Kriegsgefangene des Ersten Weltkrieges,verstorben 1917/18, einer von Ihnen wurde 2012 von Dambeck nach hier umgebettet.
- 110 deutsche Soldaten aller Wehrmachtsteile und des Volkssturms sowie Zivilpersonen - meist Flüchtlinge aus den Ostgebieten , die Anfang 1945 nach Dannenberg gekommen sind, 10 von ihnen blieben unbekannt. Sie starben in überwiegender Zahl während der Kämpfe mit US - Truppen zwischen dem 20. - 25. April 1945 im Raum Dannenberg oder bei dem Luftangriff am 22. Februar 1945 auf die Stadt selbst, bei dem etwa 80 Menschen, meist Flüchtlinge ums Leben kamen.
Grabfeld 2:
- Hier ruhen 63 Tote, die überwiegende Mehrheit deutsche Zivilpersonen, darunter 6 Unbekannte, die während der Gefechtshandlungen umkamen, an den Strapazen ihrer Flucht kurz nach Ankunft in Dannenberg und Umgebung verstarben oder Opfer des Bombenangriffs am 22. Februar wurdenGrabfeld 3:
- Hier sind sind 52 weitere Zivilpersonen, viele Frauen, Flüchtlinge und Evakuierte aus den zerbombten Großstädten bestattet, die im Zeitraum 1943 - Ende 1945 verstorben sind.

Fotos: Volker Fleig 2014