Chruslanski Jozefowskie

Angelegt in den Jahren 1916- 1918; 0,05 ha groß. Auf dem Friedhof sind 137 deutsche und 25 russische Soldaten bestattet. 1933 wurden hierher auch 170 Gefallene vom Friedhof in Idalin überführt. Auf den Namentafeln gab es viele polnische Namen. 1991- 1993 wurde der Friedhof instandgesetzt; jedes Grab mit Steinen umzäunt und mit einem Kreuz sowie Metalltafel gekennzeichnet. Das Friedhofsgelände hat man mit einer Mauer umzäunt.