Buchholz/Nordheide, Ev.- luth. Alter Friedhof

Deutschland
Gesamtbelegung: 65
53°19'46.11''N;9°52'25.43''E
Auf diesem Friedhof ruhen - nach den uns vorliegenden Informationen - insgesamt 65 Tote des Zweiten Weltkrieges und der Nationalsozialistischen Gewaltherrschaft in 2 Gräberfeldern. Im Einzelnen:
- Gräberfeld vor der Friedhofskapelle mit 48 deutschen Soldaten verschiedenster Truppengattungen von Heer, Luftwaffe, Marine und Waffen-SS, davon 9 Unbekannte. Sie starben in Buchholzer Lazaretten 1944 & 1945, auch nach Kriegsende an ihren Verwundungen oder wurden nach den Kampfhandlungen tot aufgefunden und hier bestattet.

- Reihengrabanlage mit 17 Zwangsarbeitern am Friedhofsrand links von der Kapelle - 1 belgischer, 1 ehem. jugoslawischer, 1 griechischer, 5 polnische, 3 tschechische & 6 ehem. sowjetische Staatsbürger. Sie starben in den Jahren 1942 - 1945.
Beide Gräberstätten befinden sich in einem sehr guten Pflegezustand.

Fotos: Volker Fleig 2013