Braunlage - St. Andreasberg, Kriegsgräberstätte Oderbrück

Deutschland
Gesamtbelegung: 104
51°47'02.4''N;10°33'16.7''E
Auf dieser Kriegsgräberstätte ruhen - nach den uns vorliegenden Informationen - insgesamt 105 Tote des Zweiten Weltkrieges und der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft.

Im Einzelnen:

- 90 deutsche Soldaten verschiedener Truppenteile von Wehrmacht und Waffen - SS, Volkssturm und Hitlerjugend, die bei den Kämpfen mit US - Truppen um die sog. "Festung Harz" Mitte April 1945 im Raum um die Siedlung Oderbrück gefallen sind bezw. nach Kriegsende und späteren Jahren aus Feldgräbern oder von Friedhöfen der näheren Umgebung nach hier umgebettet wurden.


- 14 unbekannte sowjetische Kriegsgefangene, entweder aus dem Gefangenenlager bei der Siedlung Oderbrück bei den Kämpfen um den Harz am 15./16. April oder aus dem Lager Mittelbau-Dora auf einem Evakuierungstransport durch den Harz Anfang April 1945 ums Leben gekommen. Genaueres zu ihrem Schicksal ist nicht bekannt.

Fotos: Volker Fleig 2013