Bozen

Aktuelles
Die italienischen Kriegsgräberstätten sind ab dem 3. Juni wieder alle besuchbar. Die Infogebäude und Toilettenanlagen bleiben aber vorerst noch geschlossen.
Italien
Gesamtbelegung: 174
46°27'52.30"N; 11°19'58.68"E

Wegbeschreibung

Deutscher Soldatenfriedhof Bozen, Pfarrhofstrasse (Via Maso della Pieve), 39100 St. Jakob b. Bozen/ ITALIEN

Der Militärfriedhof „St. Jakob“ liegt am südlichen Stadtrand von Bozen, mit über 100 000 Einwohnern ist sie Landeshauptstadt der autonomen Provinz Bozen. Sie bildet zusammen mit Trient die Region „Trentino Alto – Adige“ (Trient-Ober­etsch bzw. Trient/ Südtirol). Hier ruhen neben 1 734 österreichisch-ungarischen Toten sowie 328 Kriegsgefangene verschiedener Nationalitäten des Ersten Weltkrieges 174 Gefallene des Zweiten Weltkrieges. Sie wurden nach Erweiterung des Gräberfeldes in den Jahren 1941 – 1943 durch den amtlichen deutschen Gräberdienst zugebettet. Das Gräberfeld wird überragt von einer Säule mit der Plastik „St. Georg im Kampf mit dem Drachen“. Für die Pflege der Anlage sorgt im Auftrag des Volksbundes der Militär-Veteranen-Verein in Bozen

🍪 Cookie Einstellungen

Erforderlich

Diese Cookies sind für den Betrieb der Webseite zwingend erforderlich. Hier werden bspw. Ihre Cookie Einstellungen gespeichert.

Statistik

Wir verwenden Google Statistik Cookies um zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren.