Bitburg-Kolmeshöhe

Deutschland
Gesamtbelegung: 2043
49°57'51.40"N; 6°30'50.81"O

Wegbeschreibung

Auf der Wasserscheide zwischen den Eifelflüssen Kyll und Nims liegt Bitburg, die wieder aufgebaute uralte Kreisstadt der Südwesteifel.

Der Friedhof wurde 1930 angelegt, damals als eine Gedenkstätte für die Gefallenen des 1. Weltkrieges. Zahlreiche deutsche Soldaten, die hier im 2. Weltkrieg starben, wurden auf Kolmeshöhe beerdigt. Der Ehrenfriedhof Kolmeshöhe, eine Gedenkstätte für die Gefallenen des 1. und 2. Weltkrieges, fand weltweites Interesse, als der amerikanische Präsident Ronald Reagan zusammen mit Bundeskanzler Helmut Kohl am 5. Mai 1985 Bitburg aufsuchte, um am Turm des Friedhofes einen Kranz niederzulegen.Die Kriegsgräberstätte auf der Kolmeshöhe wurde 1959 eingeweiht.

Aufnahmen und Text (auszugsweise): Dieter Schilling