Baldone/Kanneninkj

Lettland

Wegbeschreibung

Der Friedhof liegt auf der rechten Seite der Straße von Baldone nach Tome (Kegums), neben dem Zivilfriedhof von Kanneninki.

Deutscher Soldatenfriedhof 1914/18

Friedhofsgröße: 1.225 m²

Der Friedhof wird in älteren Ortsregistern auch als „Bakan“ oder „Kannenek“ bezeichnet. Das Gräberfeld besteht aus 2 Blöcken und ist mit einem Riegelzaun umfasst. Im Block "A" gibt es drei Begräbnisreihen mit 6 Gräbern und im Block "B" sieben Begräbnisreihen mit 19 Gräbern. Auf allen Gräbern (außer den beiden letzten Gräbern der 7. Reihe) stehen Betonkreuze. Insgesamt gibt es 154 Kreuze und 19 Kreuze fehlen. Wahrscheinlich hat es kein Zentraldenkmal gegeben (ein Fundament ist nicht zu erkennen).

Ausgehend von den vorhandenen sowie den fehlenden Kreuzen lässt sich schließen, dass auf dem Friedhof 173 Soldaten, darunter 16 Russen (alle in der 1. Reihe des Blocks "B") ruhen. Die Soldaten sind aus verschiedene Truppenteilen: R.J.R. 24., 20., 73., 92., 252., 253., 254.; J.R. 405., 409., 410.; Garde J.R. 6., B.J.R. 8., 25.; gefallen: Oktober 1915 bis Oktober 1917.
Im Jahre 1992 wurde der Friedhof von den Teilnehmern des Jugendlagers des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V., LV Bremen, in Ordnung gebracht.

🍪 Cookie Einstellungen

Erforderlich

Diese Cookies sind für den Betrieb der Webseite zwingend erforderlich. Hier werden bspw. Ihre Cookie Einstellungen gespeichert.

Statistik

Wir verwenden Google Statistik Cookies um zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren.