Baldone/Kakauli

Lettland
Gesamtbelegung: 172
56°45'48.02"N; 24°17'38.57"E

Wegbeschreibung

Man fährt die Straße Kekava – Baldone (P 89) etwa 6 km, dann biegt man nach rechts ab, nach etwa 1 km liegt der Friedhof auf der linken Seite.

Deutscher Soldatenfriedhof 1914/18

Friedhofsgröße: 782 m²
Der Friedhof ist von einem Erdwall umfasst. Dem Eingang (Eisentor und Mauerscheiben aus Naturstein) gegenüber befindet sich ein Denkmal (185 x 120 x 65 cm) mit dem Text:
DEUTSCHER - KRIEGERFRIEDHOF KAKAUL 1914 - 1918 HIER RUHEN 156 DEUTSCHER SOLDATEN 6 RUSSISCHE SOLDATEN R. INF. RGT. 35 LDW. INF. RGT. 33 LDW. INF. RGT. 84 FELD . ARTL. RGT. 176 R. INF. RGT. 254 R. FELD. ARTL. R. 65 INF. RGT. 426 R. INF. RGT. 3 Beiderseits vom Fußweg gibt es 29 Betonplatten mit den Namen, Truppenteil und den Sterbedaten der Gefallenen. Auf dem Denkmal wurde geschrieben, dass auf dem Friedhof 156 deutsche und 6 russische Soldaten begraben sind und auf den Grabplatten sind 166 Namen deutscher Soldaten und 6 Namen unbekannter Russen eingraviert. Insgesamt sind es 172 Bestattungen. In der Gräberliste des Staatsarchivs der Geschichte Lettlands von 1918, sind 172 bekannte deutsche und 6 unbekannte russische Soldaten erwähnt, 6 deutsche Offiziere sind in die Heimat überführt worden.
Im Jahr 1993 ist der Friedhof durch Teilnehmer des Volksbund-Jugendlagers, Landesverband Bremen in Ordnung gebracht worden.

🍪 Cookie Einstellungen

Erforderlich

Diese Cookies sind für den Betrieb der Webseite zwingend erforderlich. Hier werden bspw. Ihre Cookie Einstellungen gespeichert.

Statistik

Wir verwenden Google Statistik Cookies um zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren.