Pokapin I

Lettland
Gesamtbelegung: 90

Wegbeschreibung

Kreis Daugavpils, Gemeinde DemeneDer Soldatenfriedhof befindet sich im Süden von Demene. Man fährt 3 km die Straße Richtung litauische Grenze, dann biegt man rechts und fährt ca. 1,5 - 2,0 km eine Landstraße bis zum Kovalisku (Kowalischku - Haus). Die Soldaten sind gleich hinter dem Kowalischku - Haus, in der südlichen Seite der Scheune, begraben.

Das Gelände umfasst 420 m²

Das Gräberfeld wird von 9 Bestattungsreihen gebildet. Es sind 81 Grabkreuze erhalten geblieben. 9 - 10 in jeder Reihe. Ein Zentraldenkmal hat es nicht gegeben. Für einen Offizier gibt es auch ein individuelles Gedenkzeichen mit dem Text:

HIER RUHT IN GOTT
LEUT. u. ADJUTANT
KARL WITTE
STAB. III / 353
GEB. AN 18.04.87
IN UECKERMUNDE
GEF. AM 29.01.17
Das Gräberfeld wird von Betonpfosten (30 x 30 cm) umfasst, die durch Metallrohre verbunden sind. Der Eingang mit einem Eisentor befindet sich im Osten des Gräberfeldes.

Hier sind 81 - 90 Soldaten begraben, vorwiegend aus INF. R. 353, und 354, die in der Zeitperiode X. 1915 - IX. 1919 gefallen sind. Unter den Begrabenen gibt es 2 deutsche Offiziere und 1 unbekannten russischer Soldat.