Petrosawodsk-Peski

Russland
Gesamtbelegung: 1036
61°49'15.37"N; 34°18'11.69"E
Der Kriegsgefangenenfriedhof wurde im Jahre 1997 wieder hergerichtet. Die Friedhofsfläche beläuft sich auf ca. 2.100 m², ca. 1.036 Kriegsgefangene verschiedener Nationalitäten haben hier ihre letzte Ruhestätte gefunden (838 Deutsche, 1 Litauer, 2 Polen, 36 Estner, 67 Österreicher, 1 Russe, 4 Franzosen, 1 Jugoslawe, 69 Ungarn, 1 Luxemburger, 6 Rumänen, 9 Tschechen, 1 Norweger).

Im Jahre 2007 fand eine Umgestaltung des Friedhofes statt. Der Friedhof bekam einen kleineren Parkplatz, eine neue Einfriedung, der Gedenkplatz wurde neu gestaltet und der Gehweg vom Eingang zum Gedenkplatz wurde erneuert.

Granitstelen am Eingang und dem Gedenkplatz geben Informationen zum Friedhof und allen deutsche Kriegsgefangenenfriedhöfen, die sich in Karelien befinden.