Chile - Landesinformation

Im Ersten Weltkrieg, am 14. März des Jahres 1915, hatte sich der deutsche Kreuzer SMS Dresden nach abenteuerlicher Irrfahrt und verfolgt von den englischen Kreuzern Kent, Glasgow und Orama in der Cumberlandbucht der Insel Mas a Tierra unter chilenische Hoheit gestellt. Dennoch eröffneten die Engländer das Feuer und die Dresden geriet in Brand. Schließlich befahl der Kommandant der Dresden die Sprengung seines Schiffes, nachdem sich der größte Teil der Besatzung samt Bordhund und Papagei auf die Robinson-Crusoe-Insel retten konnte. Die Stelle in der Cumberlandbucht ist heute mit zwei gelben Bojen markiert und von der chilenischen Regierung zum Nationaldenkmal erklärt worden.

🍪 Cookie Einstellungen

Erforderlich

Diese Cookies sind für den Betrieb der Webseite zwingend erforderlich. Hier werden bspw. Ihre Cookie Einstellungen gespeichert.

Statistik

Wir verwenden Google Statistik Cookies um zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren.