Kloster-Kisch

Lettland
Gesamtbelegung: 189
56°44'1.08"N 23°41'35.84"E

Wegbeschreibung

Rajon Jelgava, Gemeinde Valgunde Der Friedhof liegt an der Straße Jelgava - Kalnciems, auf dem Territorum des Frauenklosters "Kiši", rechts vom Einhang, zwischen dem Tor und der Klosterkirche.

Deutscher Soldatenfriedhof 1914/18
Friedhofsgröße ca. 1.015 m²

Das Gräberfeld bildet 11 Reihen mit 199 Betonkreuzen. Auf dem südlichen Geländeteil befindet sich das Denkmal (155 x 77 x 41 cm) mit der Inschrift:
DEUTSCHER KRIEGERFRIEDHOF KLOSTER-KISCH 1914-1918
HIER RUHEN 190 DEUTSCHER SOLDATEN 32 RUSSISCHE SOLDATEN LDST.1.rgt. 49 LDST.1.RGT.407 R.INF.RGT. 3 INF.RGT. 33 GREN.RGT. 4 INF.RGT. 426 FÜSL.RGT. 33,34 INF.RGT. 427 LDST.J.RGT. 10 G.R.SCHÜTZ.BTL. INF.RGT. 410 R.INF.RGT. 20
Auf dem Denkmal wird erwähnt, dass auf dem Friedhof 190 deutsche und 32 russische Soldaten begraben sind. Im Erläuterungsbericht der deutschen Gesandtschaft über instand gesetzte Friedhöfe vom 1.April 1924 bis 31.März 1925 wird erwähnt, dass auf dem Friedhof 187 deutsche und 64 russische Soldaten begraben sind.